TEAMENTWICKLUNG UND WORKSHOPMODERATION

TEAMENTWICKLUNG – WIDER DIE TEAMROMANTIK


Die Vorstellung einer – wenn möglich bitte einmaligen – Teamentwicklungsmaßnahme mit dem Ziel harmonisches Zusammenarbeiten zu etablieren, ist aktuell mehr denn je überholt. Organisationen agieren in Kontexten, die virtuell, global und interkulturell aufgefächert sind und so nicht nur fachlich sondern auch organisatorisch und unternehmenskulturell eine hohe Anforderung an Flexibilität für die/den Einzelnen/e bedeuten. Es geht also darum, die Voraussetzungen zu schaffen, um „handwerklich“ gute Teamarbeit zu ermöglichen sowie einen Beitrag zur – wenn auch häufig zeitlich befristeten – Teamidentität zu leisten. Der zukünftige unternehmerische Erfolg wird u.a. auch abhängig sein davon, wie es gelingt, kollektive Intelligenz zu nutzen und gleichzeitig Bindung der Talente durch Identifikation und Vertrauen zu ermöglichen. Stärker als das WAS – im Sinne des „Teamhandwerks“ als vorausgesetzte Basis gedacht: Transparenz und Klarheit über Ziele, Aufgaben, Rollen, Kommunikationsformen – steht bei der Teamentwicklung das WIE im Vordergrund des Interesses, das durch Einflussfaktoren wie unterschiedliche kulturelle Herkünfte, sprachliche und auch strukturelle Kontexte geprägt ist. Mit der Orientierung auf den Prozess können so die Formen der Kommunikation, der Arbeitsweisen, der Konfliktkultur etc. – situativ oder auch als jährlicher „Frühjahrsputz“ etabliert – zum Anlass für eine Teamentwicklung genommen werden.

 

Mögliche Anlässe für Teamentwicklung:

 

  • Neue Führung
  • Strukturelle Veränderungen/Change Prozesse
  • Standard „jährlicher Boxenstopp“

 

Ich arbeite mit Leitungsteams, Abteilungs- und Expertenteams.

 

 

WORKSHOPMODERATION

 

In der Rolle als Moderatorin ist es mir ein Anliegen, Menschen in Kontakt zu bringen und so eine Arbeitsatmosphäre zu gestalten, die zum Ziel hat, dass weniger darüber diskutiert und verhandelt wird, was zu tun sei, sondern der Fokus auf dem gemeinsamen Schaffen und Gestalten liegt. Wertvolle Workshops zeichnen sich m. E. dadurch aus, dass effektiv gearbeitet wird, Entscheidungen getroffen werden, Klarheit über Inhalte, Prozesse, Ziele und die Gestaltung der Zusammenarbeit besteht und die gemeinsam investierte Zeit auch Spaß macht.

 

Moderierte Workshops bieten sich an zu

 

  • Strategieentwicklung und Zielfindung
  • Projektauftakt/-evaluation/-abschluss
  • Übernahme neuer Themenfelder
  • Innovationsfelder und Visionsarbeit
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beratung in Entwicklung